Vortragsreihe BiZ und Donna wurde besucht

Im Rahmen des Maßnahmeprojektes „Deine Chance – für Frauen mit Zukunft“ besuchten die
Teilnehmerinnen das Berufsinformationszentrum (BiZ) in Montabaur. Thema des Vortrages
war „ Wiedereinstieg – Zeitmanagement“ in der aktuellen Informationsreihe für „Gleiche
Chancen im Beruf“.

Das Projekt „Deine Chance – für Frauen mit Zukunft“ wird durch den Europäischen Sozialfonds
sowie das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie gefördert und in
Kooperation mit dem Jobcenter Westerwald im Institut für Bildung und Beruf durchgeführt. Es
dient der Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher
Diskriminierung und begleitet erwachsene, erwerbstätige Frauen im SGB II Leistungsbezug,
die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Das Berufsinformationszentrum in Montabaur bietet in regelmäßigen Abständen
Vortragsreihen zu bestimmten Themenfeldern an. Am 12. März wurde das Thema
„Zeitmanagement – Wiedereinstieg ins Berufleben“ detailliert aufgegriffen und unter
Begleitung der Fachdozentin Frau Gutwald und der Sozialpädagoginnen Jennifer Nebeling
und Vanessa Jeuck nahmen die Damen an der Vortragsreihe teil.
In dem Vortrag ging es darum, den TeilnehmerInnen Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel
- Wie finde ich die Balance zwischen Familie und Job?
- Wie erkenne ich „Zeitdiebe“ und wie setze ich Prioritäten?

Die Trainerin für interkulturelle Kompetenz referierte zu dieser Thematik und verdeutlichte,
dass der berufliche Wiedereinstieg ein längerer Prozess ist, der sich vom ersten Gedanken
bis zur endgültigen Arbeitsaufnahme über Monate oder Jahre erstrecken kann.
Es wurden den Teilnehmerinnen in theoretischem Input verschiedene Instrumente und
Methoden vermittelt, so dass die Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf gelingen kann.
Beispiele sind u.a. die Erstellung eines Stundenkuchens („Wieviel Zeit steht für eine
Berufstätigkeit zur Verfügung?“, Arbeitszeit und Fahrzeit mit einrechnen u.v.a.).
Die Teilnehmerinnen des IBB bearbeiten das Gedankengut und weiteres Informationsmaterial
dieser Thematik im aktuellen Unterrichtsgeschehen durch verschiedene Unterrichtsmethoden,
um dies nun auf sich und ihren Lebensalltag zu individualisieren.


Info und Kontakt: IBB Hachenburg, Institut für Bildung und Beruf, Adolph-Kolping-Str. 3,
57627 Hachenburg, Tel.: 02662-48 77